FANDOM


Das Ende der Welt wurde nur von sehr wenigen Feen gesehen. Soweit man zurückdenken kann, haben es eigentlich nur Ash, Puck, Grimalkin und Ariella bis dorthin geschafft und sind (bis auf Ariella) auch wieder zurückgekehrt.

Das Ende der Welt breitet sich wie eine endlose Leere des Alls aus, unermesslich und zeitlos. Einzelne Sterne und Sternbilder funkeln in alle Richtungen, von winzigen Lichtpunkten bis hin zu gigantischen, pulsierenden Riesen, die so hell strahlen, dass man sie kaum ansehen kann. Kometen schießen durch den Nachthimmel und weit, weit entfernt kann man den Schlund eines Schwarzen Lochs erkennen, das Milliarden von Kilometer entfernt ganze Galaxien verschlingt. Riesige Felsen und Erdplatten schweben im leeren Raum.

Hier leben alle Arten von Kreaturen - von planetengroßen Leviathanen bis hin zu mikroskopisch kleinen Wesen, die man mit den bloßen Augen gar nicht erkennen kann.