FANDOM


Das Nimmernie ist ein vielfältiges, wildes Reich voll seltsamer Kreaturen und uralter Kräfte, welches gleichzeitig die Heimat der Feen und eine parallele Welt zur Menschenwelt ist (die beiden beeinflussen sich gegenseitig auf eine Art und Weise, die den Menschen vielleicht gar nicht bewusst ist). Angeblich verfügt sogar das Land selbst über ein Bewusstsein und einen manchmal regelrecht bösartigen Willen. Allerdings läuft die Zeit im Nimmernie wesentlich langsamer als in der Menschenwelt, und kann nur durch sogenannte 'Steige' betreten oder verlassen werden. Umrahmt wird es von einem großen Strauch, der auch als 'die Hecke' bekannt ist. Es ist in fünf Bereiche unterteilt.

Umgebung Bearbeiten

Plötzlich Fee2.jpg
Winterreich-0.jpg

Sommerreich Bearbeiten

Im Sommerreich ist zu jeder Zeit des Jahres Sommer. In der Heimat der Sommerfeen findet man dichte Wälder, sanfte Hügel und blühende Ebenen. Es ist durch seine kräftigen und leuchtenden Farben bekannt. Regiert wird es von dem Sommerkönig Oberon und seiner Gemahlin Titania, die es bevorzugen, adelige Kleidung zu tragen. Die Hauptstadt dieses Reiches ist Arkadia.

Winterreich Bearbeiten

Im Winterreich dagegen herrscht das ganze Jahr über Winter. Das Reich der Winterkönigin ist ebenso eisig und feindselig wie die Feen, die es bewohnen. Jeder Quadratzentimeter ist durchgehend von einer Schnee- und Eisschicht bedeckt. Regiert wird das Land der Kälte von der Winterkönigin Mab. Sie hat drei Söhne: ihr Ältester Sohn Sage (tot), der Zweitälteste Rowan (tot) und der Jüngste, und gleichzeitig Lieblingssohn der Königin: Ash, der Ehemann der Eisernen Königin Meghan Chase. Im Gegensatz zum Sommerhof wird am Winterhof die Kleidung der Sterblichen bevorzugt. Die Hauptstadt dieses Reiches ist Tir Na Nog.

Eiserne Reich Bearbeiten

Im Eisernen Reich bestand alles ausschließlich aus Eisen, Metall und Glas, doch nach dem Tod des falschen Königs gelingt es Meghan Chase das verseuchte Land zu retten. Nun wächst die Vegetation dort genauso wie an anderen Orten des Nimmernie. Unter der Regierung von Meghan ist dieses Reich das Fortgeschrittenste, was die Technologie angeht. Normale Feen meiden dieses Land ganz besonders, da das Eisen und Metall ihre Körper schwächt und sie im schlimmsten Fall töten kann. Die Hauptstadt dieses Reiches ist Mag Tuiredh.

Wilde Wald Bearbeiten

Wilder Wald.jpg

Der finstere, undurchdringliche Wilde Wald ist das größte und gleichzeitig neutrale Gebiet im Nimmernie, was Sommer- und Winterreich umschließt. Hier können sich sowohl Winter-, als auch Sommerfeen aufhalten, da keiner der Herrscher dort regiert und niemand der Bewohner ihnen zu Gehorsam verpflichtet ist. Er breitet sich schier endlos aus und ist von allen nur erdenklichen Kreaturen bevölkert. Den Eisernen Feen hingegen ist selbst hier verboten das Land zu betreten, weil sie die Natur durch das Eisen vergiften könnten.

Große Wildnis Bearbeiten

Die Große Wildnis grenzt an den Wilden Wald und ist die letzte bekannte Grenze vom Nimmernie. Keiner, der diesen Wald betritt, kommt je lebend von dort zurück. Sie ist auch die Heimat der vergessenen Kreaturen, die in einer Stadt namens Phaed leben, um dort zu sterben.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki